Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

neuerscheinungen

neuerscheinungen

mehr ...

genetik & epigenetik

genetik & epigenetik

mehr ...

neurobiologie

neurobiologie

mehr ...

Neurologie

Neurologie

mehr ...

psychologie

psychologie

mehr ...

Philosophie

Philosophie

mehr ...

pädagogik

pädagogik

mehr ...

gesellschaft

gesellschaft

mehr ...

gesundheit & medizin

gesundheit & medizin

mehr ...

bildung

bildung

mehr ...

lernen

lernen

mehr ...

schule

schule

mehr ...

Familie

Familie

mehr ...

kinder & jugend

kinder & jugend

mehr ...

kinder- & jugendbücher

kinder- & jugendbücher

mehr ...

Natur erfahren

Natur erfahren

mehr ...

ratgeber

ratgeber

mehr ...

biographien

biographien

mehr ...

Bücher für besondere Anlässe

Bücher für besondere Anlässe

mehr ...
Sie sind hier: Startseite » literatur » neurobiologie

Im Reich der Träume

Die rätselhafte Welt des Schlafes
Jede Nacht widmen wir ihm etliche Stunden: Dennoch gibt der Schlaf uns allen –
Schläfern wie Wissenschaftlern gleichermaßen – verblüffend viele Rätsel auf.
Obwohl wir nahezu ein Drittel unseres Lebens schlafend verbringen, wissen wir nicht wirklich, inwiefern dies bedeutsam für uns ist. Warum müssen wir überhaupt schlafen?
Warum bedroht Schlafmangel unsere Gesundheit, warum ist Schlafentzug Folter?
Was geschieht mit uns, wenn wir träumen? Lernen wir im Schlaf?
Und was hat es mit dem Schlafwandeln auf sich?
Kaum etwas beeinflusst unser Leben so sehr wie die Qualität unseres Schlafes.
Schlafstörungen scheinen in Zusammenhang mit Diabetes, Bluthochdruck, Schlaganfällen
und Demenz zu stehen. Und in unseren sozialen Beziehungen birgt der Schlafplatz
eine Menge Zündstoff: Sollten Eltern ihr Bett mit ihrem Säugling teilen?
Was tun, wenn der andere schnarcht? Ist eine Ehe zum Scheitern verurteilt,
wenn die Partner in getrennten Betten schlafen?

Der Wissenschaftsjournalist David Randall gewährt uns vielfältige Einblicke
in die Forschungsarbeiten, die jene nächtlichen Stunden zu erhellen versuchen.
Auf einer Entdeckungsreise, die von Kriegsschauplätzen bis ins Kinderzimmer führt,
offenbart Im Reich der Träume, dass Schlafen nicht im Entferntesten so banal ist,
wie es uns erscheinen mag, wenn wir abends das Licht ausmachen.

Leseprobe [471 KB]

Springer Verlag


Hut ab! David K. Randall hat das wohl kurzweiligste und fesselndste Buch geschrieben,
das es je zu diesem Thema gegeben hat.
Salon

Großartig.
Wall Street Journal

Nur eines ist – zum Leidwesen aller Schlaflosen – Im Reich der Träume ganz sicher nicht: einschläfernd.
Newsday


Über den Autor

David K. Randall ist Chefreporter bei Reuters und hat auch Beiträge für die New York Times,
Forbes und New York verfasst. Er lebt in Brooklyn, New York.