Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

neuerscheinungen

neuerscheinungen

mehr ...

genetik & epigenetik

genetik & epigenetik

mehr ...

neurobiologie

neurobiologie

mehr ...

Neurologie

Neurologie

mehr ...

psychologie

psychologie

mehr ...

Philosophie

Philosophie

mehr ...

pädagogik

pädagogik

mehr ...

gesellschaft

gesellschaft

mehr ...

gesundheit & medizin

gesundheit & medizin

mehr ...

bildung

bildung

mehr ...

lernen

lernen

mehr ...

schule

schule

mehr ...

Familie

Familie

mehr ...

kinder & jugend

kinder & jugend

mehr ...

kinder- & jugendbücher

kinder- & jugendbücher

mehr ...

Natur erfahren

Natur erfahren

mehr ...

ratgeber

ratgeber

mehr ...

biographien

biographien

mehr ...

Bücher für besondere Anlässe

Bücher für besondere Anlässe

mehr ...
Sie sind hier: Startseite » literatur » neurobiologie

Mit einem Schlag

Wie eine Hirnforscherin durch ihren Schlaganfall
neue Dimensionen des Bewusstseins entdeckt


Als die Hirnforscherin Jill B. Taylor einen Schlaganfall erleidet, erfährt sie am eigenen Körper, was Patienten erleben. Fasziniert beobachtet sie die Funktionsweise des Gehirns und gewährt damit einen bisher nie beschriebenen Innenblick. Ihr Schicksal zeigt aber auch, dass eine vollständige Genesung nach einem Schlaganfall möglich ist.

Droemer Knaur


J. Bolte Taylors kraftvoller Schlag der Erkenntnis

Jill Bolte Taylor bekam eine Gelegenheit zur Forschung, die sich nur wenige Gehirnforscher wünschen:
sie erlebte einen massiven Schlaganfall und beobachtete, wie ihre Gehirnfunktionen -
Motorik, Sprache, Selbstbewusstsein - eine nach der anderen ausfielen. Eine erstaunliche Geschichte.
Der Vortrag auf TED mit deutschem Untertitel

Über die Autorin

Dr. Jill B. Taylor, geb. 1960, studierte in Harvard.
Als namhafte amerikanische Hirnforscherin unterrichtet sie an der Indiana University School of Medicine in Bloomington.
Sie ist die Pressesprecherin des Harvard Brain Tissue Resource Centers und ist in ganz Amerika aktiv,
um die Menschen für die Gehirnforschung zu sensibilisieren.