Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

neuerscheinungen

neuerscheinungen

mehr ...

genetik & epigenetik

genetik & epigenetik

mehr ...

neurobiologie

neurobiologie

mehr ...

Neurologie

Neurologie

mehr ...

psychologie

psychologie

mehr ...

Philosophie

Philosophie

mehr ...

pädagogik

pädagogik

mehr ...

gesellschaft

gesellschaft

mehr ...

gesundheit & medizin

gesundheit & medizin

mehr ...

bildung

bildung

mehr ...

lernen

lernen

mehr ...

schule

schule

mehr ...

Familie

Familie

mehr ...

kinder & jugend

kinder & jugend

mehr ...

kinder- & jugendbücher

kinder- & jugendbücher

mehr ...

Natur erfahren

Natur erfahren

mehr ...

ratgeber

ratgeber

mehr ...

biographien

biographien

mehr ...

Bücher für besondere Anlässe

Bücher für besondere Anlässe

mehr ...
Sie sind hier: Startseite » literatur » neurobiologie

Gehirn und Geist

Wie aus Materie Bewusstsein entsteht
"Für alle, die sich für die Grundlagen des Bewußtseins interessieren,
ist Gehirn und Geist Pflicht." Antonio Damasio, Autor von "Descartes’ Irrtum".

Vier Fragestellungen sind in diesem Buch von zentraler Bedeutung:
Wie entsteht Bewußtsein überhaupt? Welche Vorgänge des Gehirns sind für die
bewußte Erfahrung verantwortlich? Wie schlagen sich die subjektiv unterschiedlichen
Erfahrungen in den Gehirnprozessen nieder? Wie läßt sich das wissenschaftliche
Verständnis von Bewußtsein mit der ungeheueren Vielfalt menschlicher Wissens-
und Erfahrungsformen verknüpfen?
In Gehirn und Geist legt eines der prominentesten Forscherteams ein Bewußtseins-Konzept vor, das die neueren Ergebnisse der empirischen Hirnforschung berücksichtigt. Liebhaber einseitiger Positionen werden mit den Antworten Edelmans und Tononis allerdings ihre Schwierigkeiten haben. Denn obgleich ein zentrales Argument dieses Buches lautet, daß Bewußtsein aus gewissen Arrangements innerhalb des Gehirns hervorgeht, so wehren sich seine Autoren doch gegen die Vorstellung, das Gehirn arbeite wie ein Computer. Die Einzigartigkeit jedes einzelnen Geistes, so betonen sie, werden wir mit wissenschaftlichen Mitteln allein nie völlig verstehen können.

C.H. Beck


Über die Autoren

Dr. Gerald M. Edelman, Biochemiker und Mediziner, ist Direktor des Neurosciences Institute
und Präsident der Neuroscience Research Foundation (USA).
Sein Buch Göttliche Luft, vernichtendes Feuer (1995) machte ihn einem größeren Publikum bekannt.
Er lebt in San Diego, Kalifornien.
1972 erhielt er für seine Arbeiten über die Antikörper den Nobelpreis für Medizin.


Dr. Giulio Tononi ist Mediziner und Senior Fellow für theoretische und experimentelle Neurobiologie
am Neurosciences Institute (USA). Er arbeitet hauptsächlich zu Fragen der Schlaf- und Bewußtseinsforschung.
Er lebt in San Diego, Kalifornien.