Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

neuerscheinungen

neuerscheinungen

mehr ...

genetik & epigenetik

genetik & epigenetik

mehr ...

neurobiologie

neurobiologie

mehr ...

Neurologie

Neurologie

mehr ...

psychologie

psychologie

mehr ...

Philosophie

Philosophie

mehr ...

pädagogik

pädagogik

mehr ...

gesellschaft

gesellschaft

mehr ...

gesundheit & medizin

gesundheit & medizin

mehr ...

bildung

bildung

mehr ...

lernen

lernen

mehr ...

schule

schule

mehr ...

Familie

Familie

mehr ...

kinder & jugend

kinder & jugend

mehr ...

kinder- & jugendbücher

kinder- & jugendbücher

mehr ...

Natur erfahren

Natur erfahren

mehr ...

ratgeber

ratgeber

mehr ...

biographien

biographien

mehr ...

Bücher für besondere Anlässe

Bücher für besondere Anlässe

mehr ...
Sie sind hier: Startseite » literatur » neurobiologie

Das altruistische Hirn

Sind wir von Natur aus gut?
Heldentaten unter wissenschaftlicher Lupe
Sind wir Menschen aufgrund natürlicher Evolution gute und sozial kompetente Wesen? Welche Rolle spielen Gesetz und Religion für «gutes Verhalten»? Was verleitet einen Menschen zu einer Handlung, deren einziger Zweck darin besteht, «gut» zu sein?
Basierend auf neurowissenschaftlichen Befunden zeigt Donald W. Pfaff, welche Mechanismen im Gehirn Empathie und Wohlwollen auslösen und wie dadurch altruistisches Verhalten entsteht. Mehr noch - er zeigt, wie dieses Wissen wiederum zur Fähigkeit, Gutes zu tun, beitragen kann.

«Es ist ein sehr gutes Buch. Der Autor beschreibt und interpretiert den Altruismus
auf der Basis moderner, aktueller Forschungsergebnisse. Pfaff legt biologische Modelle dar,
geht auf moderne neurowissenschaftliche Erkenntnisse ein und diskutiert auf dieser Basis
den Altruismus. Ein Buch, das die neurowissenschaftlichen Befunde auch Laien verständlich präsentiert.» Lutz Jäncke

hogrefe verlag


Über den Autor

Donald W. Pfaff studierte an der Universität Harvardund promovierte am Massachusetts Institute of Technology (MIT).
Er ist Professor und Leiter des Labors für Neurobiologie und Verhaltenspsychologie der Rockefeller University.