Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

Film.Film

Film.Film

mehr ...

Erlesen.Lesen

Erlesen.Lesen

mehr ...

Musik.Musik

Musik.Musik

mehr ...

Theater

Theater

mehr ...

kutlur.kultur - Beiträge

kutlur.kultur - Beiträge

mehr ...
Sie sind hier: Startseite » kultur.kultur » Film.Film

Gunda

Der Alltag auf einem Bauernhof, mit einer Sau und ihren Ferkeln, einem einbeinigen Huhn und zwei Kühen als Hauptdarsteller. Bald sieht man die Tiere als beseelt, wie menschliche Wesen, doch wischt Kossakovsky in seiner schwarzweißen Doku ohne Dialog schließlich jede Romantik beiseite. Ein großer, zu Herzen gehender Film.

Die Sau Gunda ist ein Hausschwein das auf einem kleinen Bauernhof lebt, zu dem auch
eine Herde Rinder und mehrere Hennen gehören. Als Vegetarier begibt der Filmemacher
Viktor Kosakovskiy sich auf die Ebene der Tiere und begleitet sie durch ihren Alltag,
der von Gewohnheiten geprägt ist. Er spiegelt ihre Wahrnehmung und sinniert
in seinen schwarz-weißen Beobachtungen auch aber das Bewusstsein und die Empfindungen
sogenannter Nutztiere. So reflektiert er poetisch und meditativ das Recht auf Leben aller
Lebewesen und gesteht Gunda und ihren Ferkeln einen eigenen Raum zu, um Empathie
zu wecken.

Trailer

Demnächst im Kino